Physiotherapie

Krankengymnastik/Physiotherapie

Die allgemeine Krankengymnastik wird wegen orthopädischer und neurologischer Beschwerden oder auch nach chirurgischen Eingriffen erfolgreich angewandt. Sie umfasst eine Vielzahl von Behandlungsmethoden und Techniken, die auf das gesamte Bewegungssystem des Körpers einwirken und in einer physiotherapeutischen Behandlung je nach Problematik und Befund des Patienten miteinander kombiniert werden. Mehr Infos




Krankengymnastik auf neurophysiologischer Basis (KGN)

PNF: Propriozeptive Neuromuskuläre Faszilitation ist eine Behandlungsform, die die Alltagsaktivitäten sowie die Partizipation eines Patienten verbessert. Hauptsächlich wird sie bei neurologischen Defiziten (z.B. MS, Morbus Parkinson....) des Stütz- und Bewegungsapparates eingesetzt. Gefördert wird das Zusammenspiel von Rezeptoren, Nerven und Muskeln. 


Krankengymnastik am Gerät

In der Krankengymnastik am Gerät (KGG) werden unter Einbezug der Traininglehre an speziellen Rehabilitationsgeräten Verbesserungen der Muskelfunktionen unter Einschluss des zugehörigen Gelenk- und Stützgewebes erreicht. Mit Hilfe unserer Trainingsgeräte werden muskuläre Dysbalancen durch aktives Training ausgeglichen.





Manuelle Therapie

Die Manuelle Therapie ist ein Behandlungsansatz, bei dieser mit speziellen Hand-und Mobilisationstechniken die Funktionsstörungen des Bewegungsapparates behandelt werden. Die Manuelle Therapie bedient sich aktiver Übungen und passiver Techniken.





CMD-Funktionsstörungen Kiefergelenk

Zur Therapie vielfältiger orthopädischer Krankheitsbilder ist die Untersuchung und Behandlung der Kiefergelenke im Dialog zwischen Zahnärzten und Physiotherapeuten oft nicht mehr weg zu denken. Denn: Eine Fehlfunktion des Kiefergelenks, die sich zum Beispiel durch ein nächtliches Zähneknirschen ausdrückt, kann weitreichende Folgen haben und die gesamte Körperstatik in Mitleidenschaft ziehen. Mehr Infos




Sportphysiotherapie

Die Sportphysiotherapie betreut den Sportler präventiv, wie auch rehabilitativ. Nach Sportverletzungen, Operationen oder zur Begleitung des sportspezifischen Trainings.  Die Belastbarkeit des Sportlers wird reguliert und optimiert.




Golfphysiotherapie

Der Golfphysio-Therapeut ist zuständig für die Betreuung und Behandlung des Golfers nach golfphysiotherapeutischen Aspekten unter Berücksichtigung von dessen physischen und anatomischen individuellen Möglichkeiten. Mit speziell entwickelten Behandlungs- und Übungsmethoden, die einen individuellen biomechanisch optimierten Golfschwung berücksichtigen, werden den Golfern Möglichkeiten geboten, aus präventiver und biomechanischer Sicht ihr Golfspiel zu optimieren. So kann ein zielgerichtetes Training zum einen dabei helfen golfspezifische Verletzungen zu vermeiden Zum anderen aber ist auch die Rehabilitation ein Teil der Golfphysiotherapie, sollte es bereits zu Beschwerden gekommen sein.



Physiotherapieraum 1 - Physiocentrum Kurbad Jensen

Triggerpunkttherapie

Triggerpunkte sind eine der häufigsten Ursachen für chronische Schmerzen des Bewegungsapparates. Es sind Bindegewebsablagerungen, die entstanden sind durch Überbeanspruchung, Fehlhaltungen und Verspannungen. Diese Körperstellen sind weniger durchblutet und übertragen oft Schmerzen in eine weit entfernt gelegene Körperzone. Mehr Infos




Kinesiotaping

Die Kinesio-Taping-Methode hat sich als ergänzende Therapiemethode bei schmerzhaften Funktionsstörungen des Muskel-, Sehnen- und Skelettsystems fest etabliert. Mit den aus Korea stammenden und dort in der ganzheitlichen Medizin eingesetzten Klebebändern lassen sich auch im Rahmen der Schmerzbehandlung Behandlungserfolge erzielen. Mehr Infos


Dorntherapie

sanfte Manuelle Therapie der Wirbelsäule.


Fußzonenmassage

Die Fußzonenmassage arbeitet mit der jedem Menschen eigenen Regenerationskraft und basiert auf der Annahme, dass jedes Organ, jeder Muskel und Knochen über Reflexbahnen mit unseren Füßen in einer Wechselbeziehung steht. Demnach sind die einzelnen Reflexzonen auf den Fußsohlen bestimmten Organen und einem bestimmtem Gewebe zugeordnet. Mehr Infos




Massagen

Diese Behandlungsform ist indiziert bei Verspannungen und Verhärtungen der Muskulatur




Fango

Eine Wärmetherapie mit einer Fango-Packung verbessert die Durchblutung, entspannt die Muskulatur und kann wirksam Schmerzen beseitigen. Ideale Anwendungsgebiete sind gegeben bei Rheuma, Muskelverspannungen, Rückenschmerzen sowie leichtere Sportverletzungen. Sogar verhärtetes Narbengewebe lässt sich durch Fango spürbar lösen, die bereits seit Jahrhunderten als natürliches Heilmittel dient und nachweislich zu den wirksamsten Kuranwendungen zählt. Mehr Infos




Heißluft

Infrarotwärme, die zur Vorbereitung einer Krankengymnastik oder Massage dient. Die Durchblutung der Muskulatur wird gesteigert, sowie der Muskel entspannt.




Lymphdrainage

Das Lymphgefäßsystem ist neben dem Blutkreislauf das wichtigste Transportsystem im Körper und spielt auch im Immunsystem eine wichtige Rolle. Wird der Lymphabfluss behindert, kann sich  Flüssigkeit im Gewebe stauen, die dann zu Schwellungen unter der Haut führt. Da die oberflächlichen Lymphbahnen unmittelbar unter der Haut verlaufen, können spezielle Grifftechniken des Therapeuten den Abfluss von Gewebsflüssigkeit anregen und gleichzeitig verhindern, dass sich vermehrt Flüssigkeit ansammelt. Die Lymphdrainage ist somit eine sehr angenehme, schonende Form der manuellen Entstauung. Je nach Befund wirkt sie entschlackend, entwässernd, entspannend und schmerzlindernd und führt darüber hinaus zu einer allgemeinen Stärkung des Immunsystems. 



Wege zur Physiotherapie
- Rezept vom Arzt bei gesetzlicher und privater Versicherung
- Rezept von Angoli Veldboer-Jensen bei privatversicherten Patienten (nach einer Erstuntersunchung)
- Selbstzahlung 

Kontakt

Wir beraten Sie gerne und vereinbaren mit Ihnen einen Termin:

Rufen Sie uns an: 02166 / 1 54 34